Symphonieorchester Vorarlberg
 

Bestellen Sie die Orchesterpost per E-Mail!

Sie erhalten vor jedem Konzert wissenswerte Informationen rund um das Symphonieorchester Vorarlberg.
Jetzt anmelden!


Orchesterpost März 2018

Von königlich bis heiter
Drei große Namen dominieren die Abo-Konzertabende am 1. April im Montforthaus Feldkirch und am 2. April im Festspielhaus Bregenz: Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Am Pult des Symphonieorchester Vorarlberg steht Domingo Hindoyan – der begeisternde junge Dirigent aus der venezolanischen Talenteschmiede „El Sistema“. Solist am Klavier ist der aus Klagenfurt stammende, weltweit erfolgreiche Pianist Ingolf Wunder.
weiterlesen ...
Musikalischer Beitrag zum Jubiläum Feldkirch 800
Ein Gastspiel mit Musikerinnen und Musikern des SOV und ein Wiedersehen mit Dirigent Bernd Becher, SOV-Ehrenmitglied und erster Geschäftsführer des Orchesters, gibt es beim Chor- und Orchesterkonzert am Sonntag, 18. März 2018, im Montforthaus.
weiterlesen ...
Mozarts letztes Werk
Das Requiem in d-moll aus dem Jahr 1791 ist die letzte Komposition von Wolfgang Amadeus Mozart. Unter Stardirigent Manfred Honeck wird das Werk am 28. März 2018 in der Erlöserkirche in Lustenau aufgeführt. Die Vokalsolisten werden vom Philharmonischen Chor München und dem Symphonieorchester Vorarlberg begleitet.
weiterlesen ...
Gewinnspiel
Der 32-jährige Ausnahmepianist Ingolf Wunder spielt als Solist beim Abokonzert 5 am 1. und 2. April unter anderem Mozarts populäres Klavierkonzert Nr. 21. Aus welcher österreichischen Stadt stammt Ingolf Wunder?
weiterlesen ...


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!