Symphonieorchester Vorarlberg
 

Konzert 3


Michael Amann
Fr 14.01.2011, 19.30 Uhr, Montforthaus Feldkirch
So 16.01.2011, 19.30 Uhr, Festspielhaus Bregenz

Wolfgang Amadeus Mozart | Symphonie Nr. 22 C-Dur KV 162
Wolfgang Amadeus Mozart | Sinfonia Concertante für Bläser Es-Dur KV 279b
(Neufassung von Robert Levin)
Michael Amann | Broken Lines (Uraufführung)
Béla Bartók | Divertimento für Streicher


Gérard Korsten | Dirigent

Eugen Bertel | Flöte
Heidrun Pflüger | Oboe
Zoltan Holb | Horn
Allen Smith | Fagott


„Komponieren ist für mich ein ständiger Prozess des Suchens nach einer adäquaten Darstellungsweise einer musikalischen Idee. Sehr wichtig ist es für mich, mit den ausführenden MusikerInnen zu kommunizieren, dadurch kann ich ständig dazulernen und neue Erfahrungen machen“, sagt Michael Amann. Der 1964 in Dornbirn geborene Komponist lebt in Wien und ist dabei, für dieses Programm ein neues Stück mit dem Titel Umarmungen der Zweige 2 zu schreiben. Manchmal wird dem Symphonieorchester Vorarlberg vorgeworfen, sich zu wenig für die zeitgenössische Musik einzusetzen – zu Unrecht: in den letzten Jahren haben wir unserem Publikum zahlreiche Ur- und Erstaufführungen präsentiert, darunter Werke von Vorarlberger Komponisten wie Richard Dünser, Herbert Willi, Michael Buchrainer, Peter Engl, Gerold Amann oder Peter Herbert.

Es ist immer eine spezielle Situation, wenn ein Orchester Musiker aus den eigenen Reihen als Solisten präsentieren kann. Mozarts Sinfonia Concertante für vier Bläser hat eine spannende Geschichte. Das Original ist verschollen, in einigen Briefen berichtet er aber seinem Vater über dieses Werk. Erst viele Jahre später tauchte eine anonyme Kopie auf, in der jedoch die ursprünglich vorgesehene Flöte durch eine Klarinette ersetzt wurde. Der amerikanische Mozart-Forscher und Pianist Robert Levin hat den Versuch unternommen, Mozarts verschollene Urfassung wieder herzustellen. Dass ihm das erstaunlich gut gelungen ist zeigen nicht nur die zahlreichen Aufführungen seiner Rekonstruktion, sondern auch die Tatsache, dass diese Version im Rahmen der Neuen Mozart-Ausgabe des Bärenreiter-Verlages herausgegeben wurde.


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!